Polnisches problem der energiesicherheit

Die Explosionsgefahr am Arbeitsplatz oder an neuen beliebten Orten ist nicht zu unterschätzen. Das Baugesetz verlangt in solchen Räumen eine Reihe von Explosionsschutzmaßnahmen, deren Nichtannahme eine Chance für eine ernste Tragödie sein kann. Orte mit ausreichender Exposition gegenüber dem Explosionspfad sind verschiedene Gewerbe- und Industriehallen. Es gibt alles, was Ärger für das Unglück gibt: Einfach sind brennbare Gase aus Flaschen mit großem Fassungsvermögen, Brandquellen, oft unzureichender Belüftung. All dies dient der Möglichkeit einer Explosion.

Zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen sollten an den oben beschriebenen Orten getroffen werden. Regelmäßige Überprüfungen der Organisation und Behandlung von Fehlern in regelmäßigen Abständen sind sehr wichtig. Wenn zum Beispiel die Bürsten des Elektroantriebs abgenutzt sind, kann es zu mehrmaliger Funkenbildung als im Normalbetrieb kommen. Zum Explosionsschutz gehört auch die eingehende Prüfung aller Zylinder und Behälter, die brennbare Alkohole und Substanzen enthalten. Eine undichte Flasche mit einem explosiven Gas könnte den Unterstand am Ende einer Explosion viel schneller füllen. Obwohl Gase in der Regel in kühler Konzentration an die Luft angeschlossen werden müssen, damit eine Explosion auftritt, ist dieses Problem nicht immer zu unterschätzen.

SnoreBlock

Eine andere Form des Schutzes besteht darin, spezielle Beleuchtungskörper und Lichtschalter anzubringen. Jede Beleuchtung verursacht einen Blitzkontaktsprung am Ende der erhöhten Stromaufnahme der Lampe im mittleren Teil ihrer Position. Es heißt sowohl Glühlampen als auch Leuchtstofflampen. Solch ein Funke ist ziemlich viel, um eine Explosion in Gegenwart von brennbarem Gas auszulösen. Die Verwendung von speziellen explosionsgeschützten Leuchten und Schaltern reduziert dieses Risiko erheblich. Das wichtigste Thema bleibt jedoch die sichere Lagerung von brennbaren und explosiven Gasen und Substanzen.